Umfrage zu Schließzeiten

Liebe Eltern

derzeit sollen für alle Tübinger Einrichtungen die Schließtage für das kommende Jahr festgelegt werden. Ferner macht man sich Gedanken, wie die Schließtage in den kommenden Jahren liegen sollen. Damit der GEB hierbei die Belange und Meinungen der Eltern kennt und optimal einbringen kann, bitten wir alle Eltern darum, die folgende Umfrage auszufüllen. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr GEB-Vorstand

Umfrage zu Schließzeiten

Advertisements

23 Responses to Umfrage zu Schließzeiten

  1. Katja Staiger sagt:

    Die Sommerferienschließtage sollten wechsel. Mal früher und mal später. Damit man auch mal die Chance hat in der Nachseson in den Urlaub zu gehen.

  2. Sarah sagt:

    Die Unis und Fachhochschulen haben Pfingstferien in der Woche direkt nach Pfingsten, nicht erst in der zweiten Ferienwoche!

  3. Sonja sagt:

    Ich möchte mich anschließen: Zweite Woche Pfingstferien ist Horror für uns, da an der Uni Hochbetrieb herrscht!

  4. Catrin sagt:

    Ich schließe mich auch an! Die Uni hat in der ersten Pfingstwoche zu, Kitaschließzeit in der zweiten Pfingstwoche geht gar nicht!

    HIer geht es zu den Semesterterminen der Uni Tübingen, da steht es schwarz auf weiß. Dasselbe gilt für die anderen Hochschulen der Region:
    https://www.uni-tuebingen.de/studium/studienorganisation/semestertermine.html

  5. Dr. Steffen Luik sagt:

    Auch für mich ist die zweite Woche nach Pfingsten ein Problem, da die Vorlesungen an der Uni wieder laufen. Bitte die erste Woche nach Pfingsten nehmen. Im Sommer fände ich variable Zeiten besser (wie unten im ersten Posting angeregt). Danke!

  6. Martin sagt:

    Ich schließe mich ebenfalls an! Kitaschließzeit in der ersten Pfingstwoche wäre für Uni-Angehörige viel besser!

  7. Sebastian sagt:

    Ich finde es grundsätzlich sehr schlecht dass es tatsächlich 25 feste Schließtage gibt. Wir haben noch kein anderes Kind in der Schule und sind trotzdem schon fest an die Ferienzeiten unseres Kindes gebunden und absolut nicht mehr flexibel. Ich finde das ganz und gar nicht kinder- und familienfreundlich. Mal ganz abgesehen von den Kindergartenkosten, die ich außerhalb von Tübingen auch noch nie so hoch erlebt habe…

    • Thomas sagt:

      Geht uns genau so. Wir müssen unsere Urlaube in den Betrieben auch mit den Kollegen abstimmen.
      Die Kollegen, die schulpflichtige Kinder haben, müssen zu den Ferienzeiten Urlaub nehmen, das ist klar..
      Dass man aber mit Kleinkindern auch schon daran gebunden ist, halte ich ebenfalls nicht für familienfreundlich.

  8. Armin Buch sagt:

    Den Fehler mit der Pfingstwoche haben wir korrigiert.

  9. Volker Schmidt sagt:

    Wie schon mehrfach angemerkt: An der Uni gibt es im Sommersemester eine vorlesungsfreie Woche – das ist aber die Woche direkt nach Pfingsten. Das wäre für uns eine optimale Möglichkeit, Ferien zu machen. Außerdem gibt es dann auch immer Schulferien.

  10. Lara sagt:

    Ich setzte mich stark dafür ein, dass die Sommerferien immer in den gleichen Wochen sind, so kann man viel besser planen. Und manchmal muss man das schon ein Jahr vorher tun.
    Danke für die Korrektur der Pfingstferien.

  11. Horst sagt:

    Die Sommerschließtage sollten vorzugsweise in den ersten drei oder in den letzten drei Wochen der Schulferien liegen. So können am ehesten Ferienbetreuungsangebote genutzt werden.

  12. Garima sagt:

    Die Kitaschließzeit in der zweite Woche der Pfingstferien ist mir wegen der Uni sehr problematisch zu managieren. Viel besser wird die erste Woche, die gleichzeitig von Uni-Ferien ist.

  13. Es macht Sinn, die Sommerferien in die letzten Wochen der Schulferien zu legen, damit Vorschulkinder, die aus dem Betreungsnetz Grundschule fallen, aber nach den Ferien der Kita nicht mehr in die Kita dürfen, einen sanften Übergang haben. Alternativ wäre es natürlich möglich die Ferienbetreuung der zukünftigen Schule für Vorschulkinder zu öffnen.

  14. Christine Heinle sagt:

    Als Mutter von 4 Kindern (Schule und Kiga, freier Träger) frage ich mich: Bisher haben wir die Schließtage immer problemlos in unserem Kindergarten auf dem Elternabend festgelegt- für unsere Einrichtung. Warum ich das jetzt auf viel breiterer Ebene diskutieren soll bzw. auf viel mehr Bedürfnisse Rücksicht nehmen muss, finde ich weder einleuchtend noch hilfreich. Ich möchte mal wissen, wem das eigentlich nützt, die Schließtage zu zentralisieren (angeblich den Eltern???)?

    • alisavolkert sagt:

      Das nutzt allen Eltern, die ihre Kinder in unterschiedlichen Einrichtungen haben. Mehr als 25 Schließtage aufgrund unterschiedlicher Schließtage in den Einrichtungen geht gar nicht.
      Ferner bin ich auch der Ansicht, dass die Kitas an Pfingsten dann schließen sollten, wenn an der Uni vorlesungsfrei ist. In Tübingen gibt es einfach sehr viele Eltern (mich eingeschlossen) , die das betrifft.

    • René Alt sagt:

      Als Eltern von zwei Kindern (eines behindert, eines nicht) hilft uns das sehr. Hätten die Einrichtungen unterschiedliche Ferien, dann bekämen wir ein massives Betreuungsproblem!

    • Sarah sagt:

      Ich kann auch nicht nachvollziehen,warum wir uns als freier Träger auf einmal an die Schließtage der städtischen Kitas anpassen sollen. Bisher gab es bezüglich der Ferienplanung in unserem Kindergarten nie ein Problem und wir würden auch in Zukunft gerne unsere Schließtage selber festlegen. Nicht umsonst haben wir uns für unsere Kinder einen freien Träger ausgesucht.
      Zu den vielen Kommentaren in Bezug auf die Pfingstferien kann ich nur sagen,dass wir uns als einziges Bundesland neben Bayern glücklich schätzen können, überhaupt Pfingstferien zu haben und ich würde gerne weiterhin in dieser Zeit in Urlaub fahren können, weil es erstens günstiger ist und zweitens weniger los ist. Daher bin ich weiterhin für zwei Wochen Pfingstferien,wenn es hier schon um eine Zentralisierung der Schließtage geht.

  15. Katja sagt:

    Ich finde 25 Schliesstage auch zuviel, zum einen, da man sehr an die Ferien gebunden ist, zum anderen da ich als Erzieherin meine Urlaubstage auch dementsprechend eingeteilt bekomme und kaum selbst Entscheidungsfreiheit habe.
    Die Gebühren erscheinen mir nicht nur sehr hoch, sie sind es! Zumal die Öffnungszeiten von Kinderhaus zu Kinderhaus variabel sind und ich trotz allem die gleichen Gebühren bezahle wie andere Eltern die 2,5 Stunden mehr Betreuung für ihre Kinder erhalten. Das gehört angepasst und ist meines Erachtens auch nicht viel mehr Aufwand. In Berlin z.B. bekommt man es auch hin und dort sind die Kitas sogar ab dem 3. Lebensjahr kostenfrei.
    Und wenn ich gerade schon dabei bin, das Essen, dass den Kindern und uns Erzieher vorgesetzt wird, finde ich dafür zu teuer. Es ist mangelhaft im Geschmack und an Nährwerten (es wird aus Stuttgart morgens um 10/11 Uhr aus einer Großkantine geliefert).
    Von einer Stadt die von Grünen regiert wird, erwarte ich zumindest gesundes, nahrhaftes und vitaminreiches Essen. Vor allem Bio und weniger Fleisch. Das mindeste wäre aber kurzer Anfahrtsweg, frisch zubereitet und Bio-Fleisch. Immerhin gibt es regelmäßig frisches Obst.

  16. Johanna Maier sagt:

    Die Sommerferienschließtage sollten in den ersten oder in den letzten drei Wochen der Schulferien sein. Unsere Tochter kommt dieses Jahr in die Schule und dann muss ich 3 Wochen ein Ferienprogramm nutzen und die anderen 3 Wochen dann Urlaub nehmen. Wenn die 3 Wochen in der Mitte der Ferien liegen kann ich für die große kein Ferienprogramm buchen da sie es nicht voll wahr nehmen kann und ich kann nicht so viel Urlaub nehmen. Mein Mann ist selbstständig also muss ich mit meinem Urlaub gut planen.

  17. Johanna Maier sagt:

    Pfingstferien finde ich dieses Jahr sehr praktisch da ich an Pfingsten arbeiten muss und keinen Urlaub bekomme. Deshalb ist es super das ich dafür frei habe wenn die Kita zu hat. Warum muss man sich da nach der Uni richten?

  18. Monika sagt:

    Ich verstehe überhaupt nicht warum es Schließzeiten geben muss. Es gibt Springerkräfte, die Kolleginnen im Urlaub vertreten können. Auch ich bin im Sozialen Bereich tätig. Wir müssen den Betrieb das ganze Jahr am Laufen halten. Und, das geht in dem man sich mit dem Urlaub abspricht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s